Ist Low-Carb gesund? Die Trenddiät unter der Lupe
Ist Low-Carb gesund? Die Trenddiät unter der Lupe

Ist Low-Carb gesund? Die Trenddiät unter der Lupe

Eine Diät machen – das steht für viele am Anfang eines neuen Jahres auf der Liste der guten Vorsätze. Im Internet oder in Zeitschriften finden sich viele verschiedene Diäten, die häufig damit werben, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Kilos zu verlieren. Doch gesund ist das nicht: Häufig nimmt man nach der Blitz-Diät wieder zu und manchmal hat man dann danach mehr auf den Rippen als zuvor. Der typische Jojo-Effekt eben. Aber sind alle Diäten schlecht? Wir wollen in den nächsten Beiträgen ein paar beliebte Diäten und Ernährungstrends unter die Lupe nehmen, angefangen mit der Low-Carb-Diät.

Low-Carb Diät

Was bedeutet Low-Carb Ernährung?

Bei der Low-Carb Diät verzichtest du auf kohlenhydratreiche Lebensmittel, also Kartoffeln, Brot, Reis, Nudeln, aber auch Süßes, denn bei Zucker handelt es sich auch um Kohlenhydrate. Doch auch Obst- und Gemüsesorten, die einen vergleichsweise hohen Kohlenhydratanteil haben, sollen nicht auf deinem Teller landen. Dazu zählen Bananen, Mais, Weintrauben und Erbsen. Auch auf Hülsenfrüchte wird verzichtet, denn auch sie bringen einige Kohlenhydrate mit. Doch was wird dann gegessen? Hauptsächlich Lebensmittel mit einem hohen Eiweißanteil, also Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte. 

Wie funktioniert die Low-Carb Diät zum Abnehmen?

Wir nehmen nur ab, wenn wir insgesamt mehr Energie verbrauchen, als wir benötigen. Eiweiß macht lang satt, weshalb man bei einer Low-Carb Diät tendenziell weniger isst. Außerdem werden verschiedene Funktionsweisen des menschlichen Stoffwechsels genutzt, um den Fettabbau zu beschleunigen. Überflüssige Kohlenhydrate werden unter anderem in Fett umgebaut, um sie besser speichern zu können. Wenn zu wenig Kohlenhydrate vorhanden sind, setzt der umgekehrte Prozess schneller ein, Fett wird abgebaut und man nimmt ab, anfangs kann das sogar sehr schnell gehen.

Ist Low-Carb eine gesunde Art, abzunehmen?

Abnehmen Waage

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) hat verschiedene Diäten auf ihren gesundheitlichen Effekt hin bewertet. Sie hält eine Diät für gesund, wenn folgende Punkte zutreffen:

  • Langsame und langfristige Gewichtsabnahme
  • Gewicht halten für mindestens ein Jahr
  • Individuelle Vorlieben werden beim Essen und Trinken berücksichtigt
  • Gesundheitsbewusstes Verhalten wird gefördert (zum Beispiel Bewegung, gesundes & genussvolles Essverhalten)
  • Keine Nebenwirkungen

Ernährungsexperten raten von einer Low-Carb Diät ab, denn durch den Verzicht auf so viele Lebensmittel ist diese Ernährungsform sehr einseitig. Außerdem sind Kohlenhydrate an sich nicht ungesund, vor allem Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte bringen eine Menge an gesunden Nährstoffen und Ballaststoffen mit sich, die unser Körper benötigt. Wenn du dich also für längere Zeit Low-Carb ernährst, kann es langfristig zu Mangelerscheinungen kommen. Zu viel tierisches Protein und Fett erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Blutfettwerte und der Harnsäurespiegel können ansteigen, was zu verschiedenen Krankheiten führen kann. Das alles passiert natürlich nicht, wenn du dich für ein paar Wochen Low-Carb ernährst. Dennoch wird nach der zeitlich begrenzten Diät sehr wahrscheinlich der Jojo-Effekt einsetzen, wenn du deine Ernährung nicht langfristig auf gesund und ausgewogen umstellst.

Unser Tipp zum Abnehmen: Eine Mahlzeit pro Tag Low-Carb

Es gibt verschiedene Wege abzunehmen. Wenn du dich für eine Low-Carb-Ernährung interessierst, dann empfehlen wir dir, nicht alle Mahlzeiten zu 100% Low-Carb zu dir zu nehmen, um die Nachteile dieser einseitigen Ernährung zu umgehen. Du könntest zum Beispiel 2 Low-Carb-Mahlzeiten essen und die dritte ausgewogen, mit Vollkorngetreide und Hülsenfrüchten.

Es ist kein Geheimnis, dass viele tierische Produkte und Fleisch ungesund sind. Es gibt aber auch pflanzliche Alternativen, eine Mahlzeit Low-Carb und gesund zu gestalten. In unserem Shop findest du unter der Kategorie „Ernährungstrends – Low-Carb“ einige Produkte, die wenig Kohlenhydrate haben, aber dank viel Gemüse eine Menge an gesunden Inhaltsstoffen.

Fazit: Lieber ausgewogen & langfristig gesund

Mit Low-Carb kannst du zwar schnelle Abnehmerfolge erzielen, eine gesunde Art und Weise, Gewicht zu verlieren, ist diese Diät jedoch nicht. Viel besser ist es, mit einer ausgewogenen Ernährung abzunehmen, nämlich mit angepassten Portionsgrößen, Bewegung und eine langfristige Ernährungsumstellung. Möchtest du ab und zu mal eine Low-Carb Mahlzeit einbauen, dann ist das natürlich nicht direkt schädlich. Im Shop findest du hier passende Produkte. Diese Mahlzeiten sind rein pflanzlich und haben einen vergleichsweise geringen Kohlenhydratanteil. Trotzdem enthalten sie teilweise Kartoffeln und Hülsenfrüchte. Dabei handelt es sich aber um gesunde Kohlenhydrate, weshalb du sie ohne schlechtes Gewissen genießen kannst.

Wie wäre es mit einer leckeren Tomatensuppe? Alle Suppen aus unserem Probierpaket Cremige Suppen sind eine gute, kohlenhydratarme Alternative.

Wacker Tomatensuppe Bio
Jetzt bestellen!

Bild „Low Carb“: Adobe Stock, Pixelbliss, #71644603
Bild Low Carb Lebensmittel: Adobe Stock, azurita, #140345682

Quellen: AOK, TK, DGE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert