Kopfschmerzen? Müdigkeit? So wird der Kater nach der Partynacht erträglich
Kopfschmerzen? Müdigkeit? So wird der Kater nach der Partynacht erträglich

Kopfschmerzen? Müdigkeit? So wird der Kater nach der Partynacht erträglich

Gartenfeste, Festivals, Konzerte: Oft fließt dabei das ein oder andere Glas Alkohol. Am Tag selbst ist es eine gute Idee, am Tag danach hat man allerdings häufig mit einem Kater zu kämpfen. Durch den Alkohol verliert der Körper nämlich einiges an Mineralstoffen und Flüssigkeit. Der Körper reagiert unter anderem mir Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel. Vorbeugend helfen eine reichhaltige Mahlzeit und immer wieder ein Glas Wasser. Aber auch am Tag nach der Feier können ein paar Lebensmittel den Kater erträglicher machen:

Mineralstoffe wieder auffüllen

Schon direkt zum Frühstück kann dir Gemüsebrühe helfen, wieder auf die Beine zu kommen. Sie liefert Mineralstoffe und versorgt den Körper wieder mit Flüssigkeit. Zudem hat die warme Temperatur eine beruhigende Wirkung auf den Körper.

Leber unterstützen

Wem eine Gemüsebrühe zum Frühstück zu viel ist, der sollte auf keinen Fall auf die Mahlzeit verzichten. Auch ein nährstoffreiches Müsli bringt den Kreislauf wieder in Schwung. Kombiniert mit frischem Obst bekommt der Körper eine zusätzliche Portion an Vitaminen, die die Leber beim Entgiften unterstützen. Der Fruchtzucker hilft zudem beim Alkoholabbau.

Müsli mit Heidelbeer-Bananen-Sauce: Eine gute Kombi für das Katerfrühstück

Ingwer: Gegen Übelkeit & für den Kreislauf

Die volle Ladung an Ingwer bringt ein Ingwershot. Dieser kann der Übelkeit entgegenwirken, kurbelt Kreislauf und Stoffwechsel an und wirkt entzündungshemmend. Zusätzlich zu diesen Lebensmitteln ist auch Bewegung sinnvoll. Man muss es mit dem Sport nicht übertreiben, aber ein Spaziergang an der frischen Luft lohnt sich. Er macht wach und bringt den Kreislauf wieder in den Schwung. Wenn du dann noch darauf achtest, viel zu trinken, hast du den Tag schnell überstanden. 😊

Bild Festival: Adobe Stock, Astarot, 303683068

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.